Weißensee gegen rechts! Ein weiterer blogsport.eu Blog

13Nov/14Off

Info-Veranstaltung: „Sportbekleidungsmarken der rechten Szene“

flyer_infova_naziklamotten"Sportbekleidungsmarken der rechten Szene"

Info-Veranstaltung:
Mi, 26.11.2014 | 20:00 Uhr | Frei-Zeit-Haus (Pistoriusstraße 23 / Weißensee)

Veranstalter*innen: Bürger*innen-Bündnis "Weißensee gegen rechts!"
Flyer

Seit einiger Zeit drängen neue rechte Bekleidungsmarken auf den Markt und machen dabei mittlerweile etablierten Marken wie "Thor Steinar" und "Eric and Sons" Konkurrenz. Die neuen  Marken wie "Label 23", "Greifvogel-Wear" und "Walhall Athletik" wollen vor allen Dingen Kampfsportler und Fußballfans mit rechten Einstellungsmustern ansprechen. Dabei  spielen die entsprechenden Bekleidungsmarken bewusst mit protofaschistischer Symbolik der germanischen und spartanischen Geschichtsepoche. Über Männlichkeits-Ästhetik und Durchhalteformeln, die sich gerade im Kampfsport-Bereich hoher Beliebtheit erfreuen, gelingt den neuen Nazi-Modemarken eine Anschlussfähigkeit an den Mainstream.  Seit der Eröffnung des "Thor Steinar"-Ladens Ende 2011 kam es in Weißensee immer wieder zum Verkauf solcher Modemarken. Diese konnten sich gerade durch ihre Unauffälligkeit lange in lokalen Modegeschäften halten. Aus diesem Anlass wollen wir über den neuen Sport-Nazi-Schick und dessen Hintergründe informieren und dabei den Fragen nachgehen, warum gerade diese Ästhetik so problematisch ist und was das Ganze auch mit dem Film "300" zu tun hat.

5Jul/13Off

Stop „Thor Steinar“! – Neue Broschüre veröffentlicht

stop_thor_steinar_front_web Nach langer Arbeit, vielen Gesprächen und Diskussionen freuen wir uns, euch nun endlich unsere neue "Stop Thor Steinar"-Broschüre vorstellen zu können, welche wir zusammen mit der Netzwerkstelle Moskito und der Antifa Initiative Nord-Ost [AINO] erstellt haben.

In der 44-seitigen Broschüre erwarten euch neben einer aktuellen und ausführlichen Marken- und Kollektionsanalyse, auch Einschätzungen zu der Frage warum sich "Thor Steinar" ausgerechnet in Berlin-Weißensee niedergelassen hat. Desweiteren möchten wir einen Überblick geben über Möglichkeiten des Protestes gegen "Thor Steinar" und anhand von diverser Erfolge zu mehr eigenem Engagement anregen. Selbstverständlich wissen wir auch, das rechter Life-Style bei "Thor Steinar" gerade erst anfängt und beenden die Broschüre daher mit einem kurzen Überblick über weitere rechte Marken, Symboliken und Subkulturen.

Viel Spaß beim lesen!
Euer Bündnis gegen den "Thor Steinar"-Laden Berlin-Weißensee

Hier gibts die Broschüre als .pdf:
http://wseegegenrechts.blogsport.eu/files/2013/07/stop_thor_steinar_broschuere_2012_web.pdf

veröffentlicht unter: Downloads, Veröffentlichungen Kommentare
28Sep/12Off

26.09.2012 / Pankower Allgemeine Zeitung / Problemkleidung fachgerecht entsorgen!

Problemkleidung fachgerecht entsorgen!
26. 09. 2012 • 08:35

Bezirksbürgermeister Matthias Köhne unterstützt die Aufstellung der Altkleider-Container – Foto: Pressestelle Bezirksamt Pankow

Bezirksbürgermeister Matthias Köhne unterstützt die Aufstellung der Altkleider-Container – Foto: Pressestelle Bezirksamt Pankow

Auf dem Antonplatz kann man seit dem 21.9.2012 bunt bemalte Altkleider-Container bewundern. Diese Altkleider-Container dienen der fachgerechten Entsorgung von “Problem-Kleidung”.
Aufgestellt wurden die Altkleider-Container von der Initiative „Weißensee gegen Rechts“, die sich gegen den unter der Marke “TØNSBERG” firmierenden “Thor Steinar Laden” in Berlin- Weißensee richtet.

Unter dem Motto „Thor Steinar fachgerecht entsorgen“ hat die Initiative gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Matthias Köhne die Altkleider-Container aufgestellt. Damit soll deutlich gemacht werden, “.. wohin für viele Pankowerinnen und Pankower rechtsextremer Lifestyle gehört: in die Altkleidersammlung!” – so verlautet die Presseerklärung von [moskito] Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus, für Demokratie und Vielfalt.

Mit der Aufstellung von zwei Altkleider-Containern, deren Außenhülle bunt gestaltet ist, wird diese sichtbare Intervention auf dem nahe gelegenen Antonplatz stehen.
Das Kleidungsgeschäft „TØNSBERG“ in der Berliner Allee 11 missfällt vielen Menschen im Kiez um den Antonplatz und in Pankow. Viele wollen nicht zulassen, dass sich eine Kleidungsmarke wie Thor Steinar, die mit ihren Motiven immer wieder rechtsextreme Symbolwelten bedient, deren Motive sich an die rassistische Kolonialgeschichte anlehnen oder Gewalt verherrlichen, im Weißenseer Kiez etabliert.

Weitere Informationen:

Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH
[moskito]
Netzwerkstelle gegen
Rechtsextremismus, für
Demokratie und Vielfalt

http://www.pankower-allgemeine-zeitung.de/?p=3124

veröffentlicht unter: News, Presse Kommentare
27Sep/12Off

22.09.2012 / Neues Deutschland / In die Tonne

22.09.2012 / Berlin / Brandenburg

In die Tonne
»Thor Steinar fachgerecht entsorgen«

»Thor Steinar fachgerecht entsorgen« steht groß auf dem Altkleidercontainer. Zwei dieser Container stehen nun am Antonplatz im Stadttteil Weißensee. Unweit des »Tønsberg«-Ladens, der die bei Rechten beliebte Marke Thor Steinar verkauft und zur Schau stellt. Und dessen Fassade immer noch verziert ist von den letzten »Verschönerungen«. Organisiert wurden die Container vom Bezirksamt und der Initiative »Weißensee gegen rechts«.

http://www.neues-deutschland.de/artikel/239354.in-die-tonne.html

veröffentlicht unter: News, Presse Kommentare
27Sep/12Off

Video // Thor Steinar fachgerecht entsorgen

veröffentlicht unter: Media, News, Videos Kommentare
23Sep/12Off

Rechte Kleidung in die Tonne!

"Thor Steinar fachgerecht entsorgen"
Etwa 60 Menschen versammelten sich am Freitag, den 21.09.12 auf dem Antonplatz in Weißensee, um zwei Altkleidercontainer einzuweihen. Die bunt gestalteten Container fordern dazu auf, die bei Neonazis beliebte Kleidung der Marke Thor Steinar fachgerecht zu entsorgen. Nach einer kurzen Ansprache des Bündnisses "Weißensee gegen Rechts", positionierte sich der Bezirksbürgermeister von Pankow in einer Rede gegen den wenige Häuser entfernten Thor Steinar Laden "Tönsberg". Zum Abschluss gab es eine Sprühperformance an einem der Container.

Fotos von der Aktion





 

 

 

Presse
Pankower Allgemeine Zeitung
http://www.pankower-allgemeine-zeitung.de/?p=3124

veröffentlicht unter: Fotos, Media, News Kommentare
8Jul/12Off

Pressemeldung – 07.07.2012: Frau fremdenfeindlich beleidigt

Frau fremdenfeindlich beleidigt

Pankow

# 2166

Eine 19-köpfige Personengruppe hat gestern Abend eine dunkelhäutige Frau in Weißensee fremdenfeindlich beleidigt. Gegen 21 Uhr lief die 24-Jährige im Weißenseer Park an der Personengruppe vorbei, woraufhin eine der Personen ein fremdenfeindliches Lied anstimmte und seine Komplizen daraufhin mitsangen. Alarmierte Beamte des Polizeiabschnitts 14 und der 13. Einsatzhundertschaft stellten daraufhin die Personalien der im Alter von 17 bis 41 Jahren fest und leiteten Strafermittlungsverfahren wegen Beleidung ein. Nach einer Personalienfeststellung ließen die Beamten die Personen wieder auf freien Fuß.

Quelle: http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/372357/index.html

veröffentlicht unter: News, Presse Kommentare
15Jun/12Off

„Grenzen Überwinden“-Festival: Band-Video

Anbei findet ihr eine Video-Dokumentation der Bands, die mit einem Auftritt die Veranstaltung unterstützt haben. Weitere Materialien folgen noch…

Mehr Infos zum Festival: grenzenueberwinden.blogsport.eu

veröffentlicht unter: Media, News, Videos Kommentare
11Jun/12Off

„Grenzen Überwinden“-Festival 2012

Vielen Dank! – 1000 Menschen auf dem Fest gegen Rechts auf dem Antonplatz

An dieser Stelle ein fettes ¡DANKE SCHÖN! an alle die mit uns dieses gemeinsame Fest gestaltet und mitgemacht haben, an die StandbetreiberInnen, Bands und Raperinnen, BühnenaufbauerInnen, Technikfreakos, Feiernden, Orgas, PerformerInnen, Tanzenden, Aufmerksamen, Redebeitragenden, Bastelnden, Moderierenden, Hüpfenden, Versorgenden und alle anderen die mit uns da waren. Danke, danke, danke! Es war uns ein Fest… Anbei noch zwei Fotos von unserem gemeinsamen Fotoshooting und unten im Artikel noch unsere Pressemitteilung. Wir ♥ euch Weißensee!

Mehr Infos zum Festival: grenzenueberwinden.blogsport.eu


veröffentlicht unter: Fotos, Media, News Kommentare
11Jun/12Off

Pressemeldung – 09.06.2012: Räuber beleidigten Opfer

Räuber beleidigten Opfer

Pankow

# 1828

Drei Unbekannte haben in der vergangenen Nacht gegen 0 Uhr 10 am Antonplatz in Weißensee einen 29-Jährigen geschlagen, getreten und ihm sein Handy, eine Mini-Spielkonsole, eine Jacke und einen Pullover geraubt. Vorher hatten sie ihn nach Zigaretten gefragt und ihn wegen seiner dunklen Hautfarbe beleidigt. Die Täter flüchteten in Richtung Langhansstraße. Der 29-Jährige erlitt Prellungen und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Quelle: http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/371286/index.html

veröffentlicht unter: News, Presse Kommentare